Allgemeine Geschäftsbedingungen

Folgende Bedingungen gelten für Online-Bestellungen:

Versender ist Winfried Wüst, Rosmarstr.6, 50226 Frechen. Aufträge und Lieferverträge werden erst mit Versendung der Rechnung gültig. Die Bezahlung der Ware hat nach Rechnungserstellung zu erfolgen. Bei Standardware wir die Ware nach Zahlungseingang verschickt. Sonderanfertigungen wie Komiteemützen, Hüte, Orden, Pins, Waren mit Veredlung etc. bedingen eine längere Produktionszeit, die mit Zahlungseingang beginnt. Die Produktionszeit für Sonderanfertigungen ist saisonabhängig und kann nicht verbindlich genannt werden.

Es gelten die im Online-Shop genannten Preise. Die genannten Preise sind Endpreise in Euro inklusive Mehrwertsteuer. Bei Rechnungserstellung wird die MWSt. gesondert ausgewiesen, daher kann es zu geringen Abweichungen kommen. Der Rechnungsbetrag ist verbindlich. Bei Auslandsbestellungen gelten die allgemeinen Bedingungen für EG-Ausland und die Schweiz.

Vereinbarte Liefertermine sind nicht verbindlich sondern nur cirka-Angaben. Sollte ein Liefertermin aufgrund nicht vorhandener Ware durch den Verkäufer nicht eingehalten werden können, so ist der Käufer berechtigt, nach Ablauf einer angemessenen schriftlichen/Mail- Nachfrist vom Liefervertrag zurückzutreten.

Mängelrügen sind innerhalb einer Woche nach Wareneingang per Mail anzuzeigen. Bei berechtigter Rüge kann der Verkäufer wahlweise eine Ersatzlieferung oder Preisnachlass anbieten.

Es kann keine Garantie auf Farbechtheit, Reinigungs- und Waschbeständigkeit der gelieferten Ware gegeben werden. Zugeschnittene oder beschriftete Ware sowie Sonderanfertigungen sind vom Umtausch ausgeschlossen. Eventuell schon begonnene Werkzeugkosten, Reinzeichnungen, Schablonen etc. müssen auf jeden Fall bezahlt werden. Ebenso sind Artikel, die direkt auf der Haut getragen werden, vom Umtausch ausgeschlossen. Ein Umtausch hat ansonsten innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Ein Umtausch von Sonderposten oder Sonderangeboten ist nicht möglich. Teillieferungen sind nach Absprache machbar.

Efüllungsort für alle sich aus den Liefergeschäft ergebenden Verbindlichenkeiten ist Frechen. Gerichtsstand ist das für den Verkäufer zuständige Amts- oder Landgericht.

Die Geschäftsbedingungen gelten mit der Auftragserteilung als angenommen.